LingoPlay
Spiel mit - LingoPlay
LingoPlay
/Sprachförderung / DaZ/Grund- und Aufbauwortschatz/Welt der Tiere - Spiele zur Sprachförderung

Welt der Tiere - Spiele zur Sprachförderung

Welt der Tiere - Spiele zur Sprachförderung

Tiere füttern
Würfelspiel
2–4 Spieler
ab 4 Jahren
33 Karten (59 mm x 91 mm)

Wo wohnen die Tiere?
Anlegespiel (Elfer raus)
2–4 Spieler
ab 4 Jahren
28 Karten (59 mm x 91 mm)

Tiere und ihre Kleinen
Lottospiel
2–4 Spieler
ab 4 Jahren
32 Karten (59 mm x 91 mm)
  • Tiere und ihre Nahrung kennenlernen
  • Tiere ihren Lebensräumen zuordnen
  • Tiere und ihre Kleinen benennen
  • kindliches Weltwissen und Wortschatz erweitern
  • Sprachförderung, Inklusion, Logopädie
9,90 €
9,90 € pro Stk.
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 2 Tage
Artikel-Nr.:4626
EAN:4250717300061

In diesen Lernspielen dreht sich alles um das Thema Tiere: Tiernamen, Lebensräume, Futter und der Nachwuchs. Spielerisch lösen die Kinder interessante Aufgaben in semantischen Zusammenhängen und erweitern dabei ihr Welt- und Sprachwissen.

SO WIRD GESPIELT

Tiere füttern! Ziel des Spiels ist es, sein gesamtes Futter an die Tiere zu verfüttern. Die Spieler würfeln und ziehen mit ihrer Spielfigur vor. Auf einer Tierkarte angekommen, prüfen sie, was das Tier am liebsten frisst. Findet der Spieler in seinem Futtervorrat eine passende Futterkarte, legt er sie an die Tierkarte an. Das spielerische Zuordnen ermuntert die Kinder zum Sprechen in ganzen Sätzen: »Ich füttere die Schildkröte mit dem Salat.«

Ziel des Spiels Wo wohnen die Tiere? ist es, Tiere mit dem gleichen Lebensraum einander zuzuordnen. Die Spieler können ihre Karten im Lauf des Spiels ablegen, wenn das darauf abgebildete Tier dem gleichen Lebensraum angehört, der auf bereits ausgespielten Startkarten dargestellt ist. Beispiel: Auf die Startkarte »Fuchs im Wald« passen alle Karten, die weitere Waldtiere wie Reh, Eichhörnchen oder Wildschwein zeigen. Wer als Erster alle seine Karten ablegt, hat gewonnen.

Im Spiel Tiere und ihre Kleinen lernen die Kinder Bezeichnungen vieler Tierjungen wie Fohlen, Küken usw. kennen und verwenden. Ziel des Spiels ist es, Tierfamilien zu sammeln. Dazu drehen die Spieler eine der verdeckt liegenden Karten um und benennen das Tierkind. Dann suchen sie das passende Muttertier unter den offen daliegenden Karten heraus und legen das Tierkind dort an. Hat ein Spieler allen seinen Tieren ein Tierkind zugeordnet, hat er gewonnen.

Tiere füttern
Würfelspiel
2–4 Spieler
ab 4 Jahren
33 Karten (59 mm x 91 mm)

Wo wohnen die Tiere?
Anlegespiel (Elfer raus)
2–4 Spieler
ab 4 Jahren
28 Karten (59 mm x 91 mm)

Tiere und ihre Kleinen
Lottospiel
2–4 Spieler
ab 4 Jahren
32 Karten (59 mm x 91 mm)
  • Tiere und ihre Nahrung kennenlernen
  • Tiere ihren Lebensräumen zuordnen
  • Tiere und ihre Kleinen benennen
  • kindliches Weltwissen und Wortschatz erweitern
  • Sprachförderung, Inklusion, Logopädie

In diesen Lernspielen dreht sich alles um das Thema Tiere: Tiernamen, Lebensräume, Futter und der Nachwuchs. Spielerisch lösen die Kinder interessante Aufgaben in semantischen Zusammenhängen und erweitern dabei ihr Welt- und Sprachwissen.

SO WIRD GESPIELT

Tiere füttern! Ziel des Spiels ist es, sein gesamtes Futter an die Tiere zu verfüttern. Die Spieler würfeln und ziehen mit ihrer Spielfigur vor. Auf einer Tierkarte angekommen, prüfen sie, was das Tier am liebsten frisst. Findet der Spieler in seinem Futtervorrat eine passende Futterkarte, legt er sie an die Tierkarte an. Das spielerische Zuordnen ermuntert die Kinder zum Sprechen in ganzen Sätzen: »Ich füttere die Schildkröte mit dem Salat.«

Ziel des Spiels Wo wohnen die Tiere? ist es, Tiere mit dem gleichen Lebensraum einander zuzuordnen. Die Spieler können ihre Karten im Lauf des Spiels ablegen, wenn das darauf abgebildete Tier dem gleichen Lebensraum angehört, der auf bereits ausgespielten Startkarten dargestellt ist. Beispiel: Auf die Startkarte »Fuchs im Wald« passen alle Karten, die weitere Waldtiere wie Reh, Eichhörnchen oder Wildschwein zeigen. Wer als Erster alle seine Karten ablegt, hat gewonnen.

Im Spiel Tiere und ihre Kleinen lernen die Kinder Bezeichnungen vieler Tierjungen wie Fohlen, Küken usw. kennen und verwenden. Ziel des Spiels ist es, Tierfamilien zu sammeln. Dazu drehen die Spieler eine der verdeckt liegenden Karten um und benennen das Tierkind. Dann suchen sie das passende Muttertier unter den offen daliegenden Karten heraus und legen das Tierkind dort an. Hat ein Spieler allen seinen Tieren ein Tierkind zugeordnet, hat er gewonnen.

Übersicht   |   Artikel 14 von 37 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
* Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Alle Preise inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten.
  • Lieferzeit 1 bis 3 Werktage
  • Lieferung mit Deutsche Post / DHL / Hermes
  • Versand (DE) nur 3,90 € / ab 100 € kostenfrei
  • Kauf auf Rechnung
  • 5% Rabatt ab 300 € Bestellumfang
Für den Newsletter anmelden
und exklusive Angebote erhalten!
E-Mail-Adresse:
Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
Kunden aus der Schweiz
Versand
  • Lieferzeit 1 bis 3 Werktage
  • Lieferung mit Deutsche Post / DHL / Hermes
  • Versand (DE) nur 3,90 € / ab 100 € kostenfrei
Zahlung
  • Kauf auf Rechnung
  • 5 % Rabatt ab 300 € Bestellumfang
Service
LingoPlay + Katalog
Sicher bestellen
  • Sichere Daten mit SSL-Verschlüsselung
  • Renommierte Partner für Zahlung und Versand
Informationen
© 1999-2019 LingoPlay GmbH & Co KG | design + realization by eW dresden